Durchgehende Seitennummerierung beim Ausdruck mehrerer Dokumente

von | Jun 19, 2019

Manchmal hat man mehrere Reports, die zu einem einzigen Dokument zusammengeführt werden sollen. Und das mit durchgängiger Seitennummerierung. Das geht nicht? Aber klar doch.

Normalerweise beginnt ein Ausdruck immer mit der Seite 1. Was aber ist zu tun, wenn man zwei Reports hintereinander ausdrucken will und diese im Ausdruck als ein Bericht erscheinen sollen? Dann darf die die Seitennummer der ersten Seite des zweiten Berichts nicht eins sein, sondern muss sich um die Anzahl der Seiten des ersten Berichtes erhöhen. Wenn der erste Bericht also drei Seiten hat, dann beginnt die Seitennummerierung des zweiten Berichtes bei Seite vier.
Dieses Problem lässt sich ganz einfach lösen. In der Tabelle wird ein Feld erstellt, das folgenden Eigenschaften aufweist:
*Es muss ein Formelfeld sein
*Die Ergebnisse dürfen nicht gespeichert werden
*Außerdem muss es noch ein „OffSet“-Feld geben, in das die Seitenzahl, um die die Nummerierung erhöht werden soll, eingetragen wird

Feld „Seitennummer“ mit der Berechnung: Hole ( Seitennummer ) plus SeitennummerOffset und, wichtig, „Ergebnisse nicht speichern — nur bei Bedarf neu berechnen“. Dabei kommt es im Wesentlichen auf das „nur bei Bedarf neu berechnen“ an.

Das zweite Feld: „SeitennummerOffset“ ist ein Zahlenfeld.
In diesem Szenario werden also zwei Berichte gedruckt und die Nummerierung des zweiten Berichtes soll als Startnummer die Anzahl der Seiten des ersten Berichtes +1 haben. Die Anzahl der Seiten beider Berichte werden entsprechend der Vorschläge im vorherigen Blog ermittelt. Demzufolge
haben wir zwei globale Variablen:
1. globale Variable: $$AnzahlSeitenBericht1
2. globale Variable: $$AnzahlSeitenBericht2

Damit ergibt sich:
1. $$AnzahlSeitenGesamt: $$AnzahlSeitenBericht1 + $$AnzahlSeitenBericht
2. der Offset: $$AnzahlSeitenBericht1

In diesem speziellen Fall waren die Felder „Seitennummer“ und „SeitennummerOffset“ nicht in der gleichen FileMaker-Datei, wie die Layouts der Berichte. Die globalen Variablen konnten also nicht direkt in der Kalkulation des Feldes „Seitennummer“ verwenden werden. Kein Problem: Die globalen
Variablen gehörten ja zu der zweiten FileMaker-Datei, die das Berichtslayout beinhaltete. Also wird vor dem Ausdruck des zweiten Berichtes im Script für den Ausdruck der Berichte diese Scriptzeile eingebaut:
Feldwert setzen [ Datei::SeitennummerOffset; $$AnzahlSeitenBericht1 ]
Im Layout des zweiten Berichts in der Fußzeile:
Seite <<Seitennummer>> von <<$$AnzahlSeitenGesamt>>

Fertig ist ein Bericht mit durchgehender Seitennummerierung.

Über den Autor

MKV GmbH
Stephanienstraße 18
76133 Karlsruhe
info@mkv.de
www.mkv.de

 

THOMAS GRÄFENECKER
Geschäftsführer
FileMaker Programmierung

MKV. Ihr zuverlässiger Partner für alle IT-Fragen.

Als FileMaker-Spezialisten und IT-Experten für Windows- und Mac-Anwendungen sind wir im Rhein-Neckar-Raum / Karlsruhe für Sie da.

Unverbindliche
IT-Erstberatung

Bei Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Wir beraten Sie individuell und persönlich.

Schreiben Sie an info@mkv.de oder kontaktieren Sie uns unter 0721 8 30 94-18. Unser Ziel ist das Optimum für unsere Kunden zu entwickeln, damit Ihr Unternehmen ohne hohe Investitionen wachsen kann und langfristig wettbewerbsfähig bleibt.

FileMaker Schulungen & Coaching

Ganz gleich, ob Einsteiger oder Profi: Wir zeigen Ihnen, wie Sie FileMaker zu einem nachhaltigen Produktionswerkzeug machen.

Das benutzerfreundliche FileMaker gehört zu den weltweit am meisten genutzten Business-Datenbank-Systemen. Wir machen Sie fit im Umgang damit – maßgeschneidert auf Ihren Kenntnisstand und Ihre Anforderungen.

FileMaker Workshop in Karlsruhe

Wir laden zum kostenfreien FileMaker Workshop in Karlsruhe ein. Der Workshop findet einmal pro Quartal ab 16.00 - 19:00 Uhr statt. Wir freuen uns auf informative und gemütliche Abende in großer Runde.

Nächster Termin
10.10.2019 ab 16:00 - 19:00 Uhr

Treffpunkt
MKV GmbH - Stephanienstrasse 18 - 76133 Karlsruhe